Brustpressen – Outdoor Fitnessgeräte zum Training der Brustmuskulatur

Brustpressen kennt man als Übung und Gerät vor allem aus Fitnessstudios. Als Outdoor-Fitnessgeräte stehen diese Trainingsgeräte bei FREISPORT nun auch zur individuellen Nutzung unter freiem Himmel zur Verfügung. Die aus langlebigem, verzinktem Edelstahl gefertigten Trainingsgeräte für das Training der Brustmuskeln lassen sich sowohl mit Schrauben im Boden als auch durch Einbetonieren verankern.

Neu

4.032,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

4.091,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

3.246,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

2.440,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

3.434,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

ab 1.363,74 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Neu

ab 1.380,40 

Zzgl. 19% MwSt.
Kostenloser Versand in DE

Werden die Brustpressen für den Outdoorsport eingesetzt, gelten besondere Anforderungen. Maßgeblich ist hier die EN Norm 16630 für standortgebundene Fitnessgeräte im Außenbereich. Die Brustpressen von FREISPORT erfüllen diese Sicherheitsbestimmungen gemäß Prüfung des TÜV, sodass Personen ab 14 Jahren und einer Körpergröße von 140 cm diese Geräte nutzen dürfen.

Für wen eignen sich die Brustpressen?

Auch in unserer Brust befinden sich eine Vielzahl von Muskeln, die zusammenarbeiten und verschiedene Aufgaben erfüllen: Zum einen sorgen sie für die Vorwärtsbewegungen der Schultern, zum anderen fungieren sie als Atemhilfsmuskel, indem sie die Arme abstützen. Die Geräte eignen sich aufgrund ihrer Bauart vor allen Dingen für den Seniorensport:

  • Komfort: Die Übungen werden im Sitzen durchgeführt.
  • Flexibilität: Sie können die Intensität und das Tempo der Übungen individuell bestimmen.
  • Vielseitigkeit: Es werden nicht nur die Brustmuskeln, sondern auch Ausdauer und Kraft trainiert.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Setzen Sie sich hin und greifen Sie die beiden Griffe, die sich in Kopfhöhe befinden. Bewegen Sie sie nach vorne und zurück. Dadurch spannen Sie automatisch nicht nur Muskeln im Brustbereich, sondern auch in den Oberarmen, Schultern sowie im Nacken an. Versuchen Sie diese Bewegung mehrfach zu wiederholen. Je nach körperlicher Fitness sind fünf, zehn oder 15 Wiederholungen möglich, wobei Einsteiger und auch Senioren die Belastungen nicht unterschätzen sollten. Gönnen Sie sich zwischen den Einheiten eine Pause von mindestens einer Minute.

Neben einzelnen Modellen gibt es auch kombinierte Geräte wie die Brust-/Kraftstation, bei denen sich der Übungsablauf leicht unterscheidet: Hier bewegen Sie die Griffe bei der Brustpresse zunächst vom Körper weg. Wechseln Sie anschließend zur Kraftstation, müssen Sie sie wiederum heranziehen.