Spielplätze für Erwachsene

Die Kondition und körperliche Leistungsfähigkeit an der frischen Luft verbessern – das ermöglichen Erwachsenenspielplätzen. Sie bieten kostenlose und abwechslungsreiche Trainingseinheiten, die dabei auch noch Spaß machen.

FREISPORT erklärt Ihnen Konzept und Ziel der Spielplätze für Erwachsene, Beispiele aus anderen Ländern und beleuchtet die Hintergründe der Entwicklung in Deutschland.

Ein Erwachsenenspielplatz dient nicht nur dem Spaß

Der Begriff beschreibt nicht nur Indoor-Spielplätze für Kinder, die ausgewählte Angebote für Erwachsene anbieten, sondern auch speziell konzipierte Fitnessparks unter freiem Himmel. Diese entstehen in Deutschland, der Schweiz und Österreich vor allem in den letzten Jahren.

Auf den Spielplätzen befinden sich Outdoor-Fitnessgeräte, die zur individuellen Bewegung animieren und verschiedene Übungen ermöglichen. Die Geräte sind unabhängig voneinander nutzbar und eignen sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen. Doch warum lohnt sich eigentlich ein Besuch auf einem dieser Erwachsenenspielplätze?

  • Die Fitnessparks motivieren auf spielerische Art zur Bewegung.
  • Outdoor-Fitnessgeräte bieten verschiedene Trainingsmöglichkeiten.
  • Effiziente Nutzung der Zeit an der frischen Luft.
  • Sie helfen beim Abbau gesellschaftlicher Hindernisse.
  • Die generationenübergreifende Nutzung ist möglich.

Die eingesetzten Outdoor-Fitnessgeräte orientieren sich an herkömmlichen Fitnessgeräten wie Ergometer und Stepper, bestehen aber aus stabileren, wetterfesten Materialien wie Edelstahl.

Bewegung im Freien mit Outdoor Fitnessgeräten auf Spielplätzen für Erwachsene
Bewegung im Freien mit Outdoor Fitnessgeräten auf Spielplätzen für Erwachsene

Bewegung steht im Vordergrund

Erwachsenenspielplätze haben zwar auch eine spielerische Komponente, der Fokus liegt allerdings in der Motivation zur Bewegung. Ziel ist es, Körper und Muskulatur zu stärken und eine gute Konstitution zu erhalten. Denn aufgrund der starken Einbindung von Technik in unseren Alltag und der Verbreitung von sitzenden Tätigkeiten mangelt es vielen an Bewegung. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich jeder vierte Erwachsene nicht genug.

An diesem Punkt knüpfen die speziellen Spielplätze für Erwachsene an. Sie verbinden die körperliche Ertüchtigung mit der Bewegung im Freien. Durch die unterschiedlichen Outdoor-Fitnessgeräte stellen die Parks eine Auswahl an Trainings- und Bewegungsgeräten zur Verfügung. Die Nutzung ist wie bei einem klassischen Spielplatz meist kostenlos und erfolgt nach Belieben. Das heißt: Erwachsenenspielplätze sind rund um die Uhr und bei jeder Witterung eine Möglichkeit, sich zu bewegen.

Ähnliche Ziele und ein ähnliches Konzept verfolgt übrigens auch ein Bewegungsparcours.

Wie erfolgreich sind Spielplätze für Erwachsene?

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es mittlerweile einige dieser Erwachsenenspielplätze. Im deutschsprachigen Bereich verfolgten die Trimm-dich-Pfade in den vergangenen Jahrzehnten einen ähnlichen Ansatz (siehe ergänzend unseren Magazin-Beitrag „Trimm-dich-Pfad: damals und heute“). In ihrer heutigen Form gibt es die Spielplätze in China oder Australien schon länger.

An dieser Idee bzw. diesen Modellen orientieren sich viele deutsche Städte und Kommunen. Schließlich gelingt es in den genannten Ländern, Outdoor-Fitness Trends generationsübergreifend attraktiv und reizvoll zu gestalten.

Senioren als zusätzliche Zielgruppe von Erwachsenenspielplätzen

Planung und Umsetzung der Spielplätze erfolgen individuell nach den Bedürfnissen der Kommunen und Städte. Deshalb gibt es eine breite Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Um viele Altersgruppen anzusprechen, entscheiden sich viele Kommunen für eine Verbindung von Spielplätze für Erwachsene und solche für Kinder. Neben Spielangeboten für Kleinkinder finden sich in der Nähe teilweise Volleyball- und Fußballplätze oder Skaterbahnen. In diesen großangelegten Parks gestalten Familien ihre Freizeit gemeinsam.

Die Bedeutung und Relevanz der Spielplätze für Erwachsene steigt allerdings auch durch den demografischen Wandel hierzulande:

  • Die steigende Lebenserwartung führt dazu, dass die Menschen immer älter und damit unbeweglicher werden.
  • Der Anteil der älteren Bevölkerung (über 65 Jahre) lag im Jahr 2018 bei rund 22 Prozent; 1991 betrug er 15%.
  • In den kommenden vier Jahrzehnten wird der Anteil der Senioren weiter steigen.
  • Viele Senioren sind darum bemüht, sich ihre Selbständigkeit und Beweglichkeit bis ins hohe Alter zu bewahren.

Im Rahmen der Seniorenfitness können die Erwachsenenspielplätze eine wichtige Rolle spielen. Ältere Menschen haben an den intuitiven und leicht bedienbaren Outdoor-Fitnessgeräten die Chance, kleinere Übungen durchzuführen. Diese können zum schonenden Muskelaufbau, zur Agilität sowie Ausdauer beitragen. Besondere Geräte für Menschen mit Handicap gibt es ebenfalls.

Umfragen und Beobachtungen von Therapeuten zeigen, dass Bewegungsprogramme für Senioren gerne in kleinen Gruppen durchgeführt werden. Mit den Geräten auf einem Erwachsenenspielplatz ist das möglich. Einige Gemeinden bieten hierfür Schnupperkurse an.

Fazit

Kinderspielplätze von Erwachsenenspielplätzen unterscheiden sich zwar in Idee, Ziel und Ausgestaltung. Es gibt aber auch zwei gemeinsame Faktoren: Der Spaß sowie die Bewegung an der frischen Luft. Diese Bewegungsangebote können dazu beitragen, die körperliche Verfassung der Nutzer zu verbessern oder, im Falle von älteren Menschen, Fähigkeiten zu erhalten.

Sie wollen einen eigenen Spielplatz für Erwachsene planen? FREISPORT hilft Ihnen, Ihre Ziele im Bereich Outdoor Fitness in die Tat umsetzen. Von der ersten Idee bis hin zum fertigen Plan – Wir stehen Ihnen mit einer intensiven Beratung zur Seite und helfen Ihnen bei allen Anliegen. Kontaktieren Sie uns gerne per Mail (info(at)freisport.de) oder per Telefon (+49 2541 97146 – 25).

Weiterführende Informationen zu Erwachsenenspielplätzen und den Hintergründen