Individuelles Trainingsprogramm

Um sich körperlich fit zu halten, bedarf es unabhängig vom Alter nicht viel: Regelmäßige, körperliche Bewegung und gezielte Übungen erreichen meist schon eine deutliche Verbesserung der eigenen Fitness. Zusammengefasst werden solche Übungen und Bewegungseinheiten meist in einem individuellen Trainingsprogramm.

Hierbei handelt es sich um einen Plan, der definiert, wann und in welchem Umfang Übungen erfolgen sollen. Ein Trainingsprogramm kann für eine komplette Gruppe, aber auch für einzelne Personen ausgearbeitet werden. Es berücksichtigt nicht nur diverse Übungen und Trainingseinheiten, sondern geht ebenso auf die körperliche Verfassung des Einzelnen ein. So fällt ein solches Programm für einen Einsteiger anders aus als für einen begeisterten und durchtrainierten Sportler.

Individuelles Trainingsangebot

Woraus besteht ein individuelles Trainingsprogramm?

Im Fokus eines individuellen Trainingsprogramms stehen persönliche Trainingsziele, die bestmöglich erreicht werden soll. In Abhängigkeit von den individuellen Erwartungen können diese sehr verschieden sein:

  • Kinder und Jugendliche streben meist die Verbesserungen der sportlichen Fähigkeiten an. Teilweise erfolgt ein Trainingsprogramm hier im Rahmen einer Therapie.
  • Erwachsene möchten mit dem Trainingsprogramm oft einen Ausgleich zum Beruf schaffen. Gerade bei Fachkräften, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen, ist Laufen sehr beliebt.
  • Senioren bemühen sich mit dem Trainingsprogramm insbesondere um den Erhalt ihrer Beweglichkeit und den schonenden Muskelaufbau.

Ein Trainingsprogramm kann sich aus verschiedenen Inhalten und Übungen zusammensetzen. Neben einer Verbesserung von Kondition und Ausdauer spielen hier beispielsweise auch Kraft- und Muskelaufbau eine Rolle. Auch ein Training des Gleichgewichtssinns kann mit einem solchen Programm gezielt verfolgt werden.

Einbindung von öffentlichen Fitnessgeräten

Die Umsetzung eines individuellen Trainingsprogramms kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Gerade Einsteiger oder auch Senioren wählen als favorisierten Ort nicht unbedingt das Fitnessstudio, sondern entscheiden sich stattdessen für ein Training in Eigenregie, um die Fitness zu verbessern. Durch die Beliebtheit von verschiedenen Outdoor-Fitness Trends sind mittlerweile öffentliche Einrichtungen wie

entstanden. All diese Anlagen wurden ins Leben gerufen, um Jung und Alt im Alltag zur Bewegung zu animieren. Hierfür befinden sich die Parks meist an zentralen Stellen, die leicht zugänglich sind. Die Nutzung der Geräte ist meist kostenfrei und einfach zu benutzen. Trotzdem werden an vielen Anlagen dieser Art Tafeln aufgestellt, die die Nutzung nochmals verdeutlichen.

Die geprüften Outdoor-Fitnessgeräte lassen diverse Kraft-, Ausdauer- und Kletterübungen zu. Häufig gibt es auch einige Angebote für diverse Dehnübungen.

Das richtige Trainingsprogramm für Senioren und ihre Muskulatur

Die Seniorenfitness rückt immer mehr in den Vordergrund. Dadurch bleiben ältere Menschen bis ins hohe Alter bleiben sie dadurch aktiv, beweglich und können ihren Alltag selbst bestreiten. Vor allem für Senioren kann ein kleines Trainingsprogramm hilfreich sein, um sich jeden Tag aufs Neue für Bewegung zu motivieren und ihre Muskeln zu trainieren. In unserem Körper befinden sich insgesamt mehr als 650 Muskeln, von denen wir allein 17 Muskeln benötigen, um zu lächeln. Dabei wird unsere Muskulatur durch ganz besondere Merkmale gekennzeichnet:

  • Die Muskulatur ist ein Organ und zwar das, was die größte Masse beinhaltet.
  • Durch sie wird der Stoffwechsel im Takt gehalten.
  • Darüber hinaus schafft sie die Grundlagen für den Organismus.

Der Muskelanteil ist bei Männern und Frauen verschieden. Während bei einem Mann etwa 40 bis 50 Prozent des Körpergewichts von Muskelmasse gekennzeichnet werden, liegt der Anteil bei Frauen zwischen 25 und 35 Prozent.

Im Alter baut unser Körper Muskeln ab. Senioren sind daher nicht mehr so beweglich und haben zudem häufig mit erheblichen Schmerzen zu kämpfen. Durch ein individuelles Trainingsprogramm können die Muskeln gestärkt werden. Schonend erfolgen an wichtigen Gelenken der Muskelaufbau und damit eine wichtige Basis für mehr Beweglichkeit.