Training auf dem Outdoor-Fitnesspark - FREISPORT

101 Gründe für das Training in einem Outdoor-Fitness-Park

Listen mit fünf Gründen, warum das Training in einem Outdoor-Fitness-Park zu empfehlen ist, gibt es wie Sand am Meer. Auch Aufzählungen von zehn Gründen sind keine Seltenheit. Bei der Suche nach einer Sammlung von 50 Gründen fällt die Ausbeute schon etwas geringer aus. Doch 100 Gründe, weshalb man in einem Outdoor-Fitness-Park trainieren sollte…die gibt es doch gar nicht! Oder etwa doch?

Wir haben uns der Herausforderung gestellt und uns auf die Suche nach 100 Gründen gemacht – und natürlich auch gefunden. Und weil wir uns nicht lumpen lassen wollten, gibt es mit dem 101.-Grund sogar noch einen Bonus. Die Gründe sind so vielfältig, wie die Outdoor-Fitnessgeräte selbst. Sei gespannt und lies weshalb das Training in einem Outdoor-Fitness-Park einfach großartig ist.

  1. Sport an der frischen Luft ist grundsätzlich gut.
  2. Du liebst die Natur und möchtest jede Gelegenheit nutzen, um draußen zu sein? Dann nichts wie raus in den Outdoor-Fitness-Park.
  3. Training im Outdoor-Fitness-Park schont den Geldbeutel, denn die Nutzung ist kostenlos. Nach einem Jahr hast du durchschnittlich 500 Euro gespart – das reicht schon für einen kleinen Urlaub. Damit ist dein Geld definitiv besser angelegt, als das Geld einer der namenhaften Fitnessstudioketten in den Rachen zu werfen.
  4. Es ist unverbindlich, denn man muss kein Abo abschließen und bleibt von Knebelverträgen verschont.
  5. Du bist ein extrem früher Vogel oder eine Nachteule? In Outdoor-Fitness-Parks kannst du jederzeit trainieren, denn du bist an keine Öffnungszeiten gebunden.
  6. Es ist möglich, auch mal spontan, wenn man an einem Fitness-Park vorbeikommt, ein paar Übungen zu machen ohne direkt eine ganze Trainingseinheit einlegen zu müssen. Somit lässt sich der Sport einfach in den Alltag integrieren.
  7. Du willst im Urlaub nicht auf dein Training verzichten? In vielen Urlaubsgegenden gibt es auch Outdoor-Fitness-Parks. Und es ist definitiv tausendmal schöner mit Blick auf den Strand zu trainieren, als in einem – oftmals sogar fensterlosen – Raum im Hotel.
  8. Nach einer Stunde Training im Fitnesspark ist der Burger (498kcal) vom Vorabend und sogar noch das Feierabendbierchen (207kcal) verbrannt.
  9. Bei Bewegung an der frischen Luft folgst du deinem Urbedürfnis und bringst Körper und Geist in Einklang.
  10. Dies wirkt sich positiv auf dein psychisches Wohlbefinden aus.
    .

    Outdoor-Fitnesspark - FREISPORT
    Sport in der Natur: Fitness und Kraftsport in Outdoor-Fitness-Parks erfreut sich wachsender Beliebtheit. – FREISPORT
  11. Unter freiem Himmel liegt deine Aufmerksamkeit verstärkt auf dem Körper, was deinem Kopf eine wohlverdiente Pause ermöglicht.
  12. Du kannst nicht so leicht komplett abschalten? Outdoor-Training ist eine wunderbare Möglichkeit, das Runterkommen zu trainieren. Durch die vielen Eindrücke hast Du eigentlich keine Möglichkeit an einen Streit oder an die Arbeit zu denken.
  13. Dein angespannter Geist wird durch die Geräusche der Natur beruhigt.
  14. Der Duft der Natur wirkt entspannend und lässt gleichzeitig deine Lebensgeister wieder zurückkehren.
  15. Die Natur gibt uns ein Gefühl der Freiheit, das wir im geschlossenen Raum nicht so einfach bekommen.
  16. Durch die frische Luft atmet man viel tiefer ein, als im Fitnessstudio. Dieses tiefe Einatmen ist auch das größte Geheimnis der Bewegung im Freien. Über den Blutkreislauf gelangt der Sauerstoff in sämtliche Organe sowie in alle Muskeln. Darüber hinaus erhält das Gehirn eine Extraportion Sauerstoff. Dieser sorgt für eine Steigerung deiner Konzentrationsfähigkeit.
  17. Die vermehrte Sauerstoffzufuhr ist gut für die Durchblutung.
  18. Gleichzeitig wird auch der Kreislauf in Schwung gebracht.
  19. Du hast öfters das Gefühl, dein Tagespensum nicht bewältigen zu können? Wenn du eine Stunde am Tag in Training an der frischen Luft investierst, wirst du schon schnell merken, wie viel produktiver du nun bist. Bei dieser Stunde handelt es sich damit um komplett risikofreies Investment.
  20. Ein kleines Workout in der Natur ist die perfekte Auszeit vom Alltag für alle diejenigen, die die meiste Zeit des Tages drinnen verbringen.
  21. Der Rückentrainer im Outdoor-Fitness-Park ist optimal für Schreibtischtäter, die oftmals unter Rückenschmerzen und Verspannungen leiden.
  22. Nach einem Tag am Schreibtisch wird durch das Training der ganze Körper gelockert.
  23. Nach vielen Stunden mit starrem Blick auf den PC erweiterst du draußen wieder dein Blickfeld, so dass dein Kopf wieder frei wird.
  24. Das Training sorgt dafür, dass die Botenstoffe Serotonin und Dopamin ausgeschüttet werden und sich die Konzentration des Glückshormons Endorphin erhöht.
  25. Dir ist häufig kalt? Wer regelmäßig draußen Sport treibt, friert nicht mehr so schnell.
  26. Wer seinen Körper den verschiedenen Witterungsverhältnissen aussetzt, stärkst sein Immunsystem.
  27. Heizungsluft ist oftmals mit Krankheitserregern angereichert. Dieser willst du dich nicht aussetzen? Dann trainier lieber draußen.
  28. Trockene Heizungsluft reizt im Winter die Schleimhäute. Das Training im Freien verschafft Linderung.
  29. Scheint auch einmal die Sonne, wird Vitamin D gebildet. Dies stärkt das Immunsystem.
  30. Und vor Entzündungen jeder Art kann Vitamin D schützen.
  31. Vitamin D regelt außerdem den Kalziumstoffwechsel.
  32. Während des Trainings kannst du gleichzeitig an deiner Bräune arbeiten und dir somit das Geld für die Sonnenbank sparen. Zusammen mit der Ersparnis durch den fehlenden Mitgliedsbeitrag im Fitnessstudio (siehe Punkt 3) sparst du eine ordentliche Summe.
  33. Outdoor-Fitness-Parks sind in der Regel nicht so überfüllt, wie die meisten Fitnessstudios. Hier können in Ruhe zwischen den einzelnen Trainingssätzen die notwendigen Pausen eingelegt werden ohne sich gestresst zu fühlen, weil der nächste Sportler schon ungeduldig mit den Hufen schart.
  34. Du hast lieber frische Luft statt Schweißgeruch? Dann trainiere besser draußen.
  35. Kein noch so schickes Fitnessstudio kommt gegen das beeindruckende Design der Natur an.
  36. Im Outdoor-Fitness-Park muss nicht neben aufgepumpten Mr. Popeys trainiert werden.
    .

    Jugendlicher auf der Ruderbank im Outdoor-Fitnesspark - FREISPORT
    In Outdoor-Fitness-Parks trifft man sowohl auf sportliche Jugendliche, als auch auf fit gebliebene Senioren. – FREISPORT
  37. Du möchtest andere Hintergrundgeräusche als das Stöhnen der Bankdrücker? Dann probier doch mal einen Fitness-Park aus. Hier kannst du Vogelgezwitscher und dem Rauschen der Blätter lauschen.
  38. Der Fitnesswahn vieler Instagram-Mädels nervt dich? Bisher haben sie Outdoor-Fitnessgeräte noch nicht für sich entdeckt, so dass du in den Parks vor ihnen deine Ruhe hast.
  39. In der Natur gibt es keine Spiegel, so dass du dich auf dein Körpergefühl sowie deine sportlichen Fähigkeiten konzentrieren und den Fokus von deinem Aussehen weg lenken kannst.
  40. Im Outdoor-Fitness-Park bekommst du kein schlechtes Gewissen suggeriert, wenn man nicht nur aus Muskeln besteht.
  41. Du bist nicht der Demütigung ausgesetzt, deinen Körperfettanteil zu messen, wie es in einigen Fitnessstudios üblich ist.
  42. Resultat vom Training im Outdoor-Fitness-Park ist ein athletischer Körper, der nichts mit einem aufgepumpten Fitnessstudio-Body gemein hat.
  43. Es gibt neben dem nächsten Baum keine Bar, an der einem völlig überteuerte chemische Fitnessdrinks verkauft werden.
  44. Man ist frei vor medialen Einflüssen. Denn in den Astgabeln ist kein Fernseher angebracht, auf dem Trash-TV läuft.
  45. Du hast das Gefühl, dass Social-Media dich krank macht? Im Gegensatz zum Fitnessstudio ist das Internet in Outdoor-Fitness-Parks oft nur eingeschränkt nutzbar… Eine gute Gelegenheit für Digital-Detox.
  46. Man spart Wasser! Denn bei einem plötzlichen Regenschauer braucht man nach dem Training nicht zu duschen.
  47. Dein Kind muss nicht in einer überfüllten Kinderbetreuung im Fitnessstudio abgegeben werden und von überlasteten Betreuern beaufsichtigt werden.
  48. Stattdessen kann es neben dir spielen oder im Buggy schlafen und genießt dabei ebenfalls die Vorteile der frischen Luft und der Natur.
  49. Hunde sind als Begleitung zum Training zugelassen und freuen sich darüber, mehr Zeit in der Gesellschaft ihres Besitzers verbringen zu dürfen.
  50. Für den vierbeinigen besten Freund des Menschen bedeutet das zusätzliche Zeit außerhalb der Wohnung, was für eine artgerechte Haltung unabdingbar ist.
  51. Du bist trendbewusst? Dann folge dem Trend „Drinnen war gestern, draußen ist heute“.
  52. Wenn einen bei einem Satz Klimmzüge auf den Calisthenics-Geräten, mal die Kraft verlässt, ist es deutlich angenehmer, ins weiche Gras zu fallen als auf einen harten Linoleumboden.
  53. Du bist im wahrsten Sinne des Wortes kein ´Schön-Wetter-Sportler´, sondern Sportler mit Leib und Seele? Dann nichts wie ab nach draußen.
  54. Angst, dass im Winter dem Outdoor-Training direkt die Erkältung folgt? Mit funktioneller Outdoor-Sportbekleidung ist diese Befürchtung völlig unbegründet.
  55. Nach einem kräftezehrenden Training bei -5 Grad tut die heiße Dusche danach richtig gut.
  56. Wenn du bei Regen an Outdoor Fitnessgeräten dein Training absolviert hast, hast du dir ein leckeres Essen verdient und kannst es dir guten Gewissens schmecken lassen. Zum Glück gibt es viele Food-Trends für Sportler, für den Fall, dass die Belohnung dennoch gesund sein soll.
  57. Man fühlt sich wie ein kleiner Held, nachdem Wind und Wetter getrotzt und draußen trainiert wurde.
  58. Bewegung an der frischen Luft sorgt für einen rosigen Teint.
  59. Du musst im Sommer nicht in klimatisierten Räumen trainieren, sondern kannst dir von den Bäumen natürlichen Schatten spenden lassen.
  60. Beim Training im Freien – egal bei welchem Wetter – nehmen wir die Jahreszeiten erst wieder richtig wahr.
  61. Du vermisst manchmal die Unbeschwertheit deiner Kindheit? Während dieser Zeit bist du bestimmt auf Baumstämmen, kleinen Mauern und auf dem Spielplatz balanciert. In einem Outdoor-Fitness-Park kannst du eine Zeitreise zurück in deine Kindheit machen und dir das Gefühl zurückholen.
  62. Wenn dich die Sorge, die Geräte seien nicht sicher, daran hindern, in einem Outdoor-Fitness-Park zu trainieren… Keine Bange: Outdoor Fitnessgeräte werden durch den TÜV Thüringen geprüft und bestätigt, so dass sie den Sicherheitsbestimmungen der EN Norm 16630:2015-06 für standortgebundene Fitnessgeräte im Außenbereich entsprechen.
  63. Ein Outdoor-Fitness-Park bietet die Möglichkeit, dir einen individuellen Trainingsplan zu erstellen. Schilder erklären ausführlich, wie die Übungen auf den Geräten funktionieren und welche Muskelgruppen damit trainiert werden. Ein kostspieliger Personaltrainer ist somit hinfällig.
  64. Aber manchmal ist es doch hilfreich, wenn jemand schaut, ob die Übungen auch alle richtig ausgeführt werden und somit regt ein Fitnesspark dazu an, kommunikativ zu sein und mit deinen Mittrainierenden in Kontakt zu treten.
  65. Neu in die Stadt gezogen und auf der Suche nach Anschluss? Gemeinsamer Sport verbindet und so können leicht neue Kontakte und vielleicht sogar Freundschaften geknüpft werden.
  66. Tinder nervt dich und möchtest mal wieder ein ganz analoges Match haben? Vielleicht wirst du ja im Outdoor-Fitness-Park fündig und triffst deine große Liebe…
  67. Du bist schon etwas älter und fühlst dich manchmal etwas einsam? Senioren aller Länder vereinigt euch (im Outdoor-Fitness-Park)!
  68. Im Outdoor-Fitness-Park kann man viele andere sportliche Senioren treffen.
    .

    Senioren am Steuerrad-Fitnessgerät im Fitnesspark - FREISPORT
    Auch Senioren können im Outdoor-Fitness-Park ihren Oberkörper trainieren, zum Beispiel am Steuerrad. – FREISPORT
  69. Du hast dich schon lange nicht mehr mit deiner besten Freundin ausgetauscht? Warum dies nicht einmal statt bei einem Glas Wein beim Sport veranstalten?
  70. Auch die nicht ganz so redebegeisterten Jungs können ihre Treffen ganz wunderbar aktiv im Outdoor-Fitness-Park verbringen.
  71. Ebenfalls für Paare bietet der Outdoor-Fitness-Park eine schöne Möglichkeit für gemeinsame Quality-Time. Durch die während des Sports ausgeschütteten Endorphine wird die Bindung gestärkt
  72. Auch dein Kind kann unter Aufsicht auf speziellen Geräten erste Erfahrungen in einem Outdoor-Fitness-Park sammeln und auf diese Weise ein Gefühl für Höhe entwickeln und seinen Gleichgewichtssinn ausbauen. Hier bieten sich vor allem die Trimm-Dich-Pfad Geräte an.
  73. Auf ausgewählten Geräten kann es sich ausprobieren und seiner Abenteuerlust und Neugierde nachgehen. Dies ist förderlich für die Entwicklung des Kindes.
  74. Wenn sich Kinder auf ausgewiesenen Geräten unter Aufsicht sportlich betätigen, kann schon früh Adipositas vorgebeugt werden.
  75. Im Alltagsstress bleibt bei dir häufig keine Zeit fürs Training, denn deine wertvolle Freizeit möchtest du lieber mit deiner Familie verbringen, anstatt dich im Fitnessstudio abzurackern? Ob Jung oder Alt, Amateursportler oder Profi, ein Fitnesspark bietet Angebote für Jedermann. So kann dort eine ganze Familie gemeinsam den Spaß an Bewegung entdecken.
  76. An Outdoor Fitnessgeräten trainieren Jung und Alt gemeinsam, so dass sich die Freizeit generationenübergreifend gestalten lässt.
  77. Das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Bevölkerung wird gestärkt, denn hier trainieren alle Generationen und Bevölkerungsschichten zusammen.
  78. Ein Fitness-Park bietet eine großartige Möglichkeit, den öffentlichen Raum zu nutzen und auf diese Weise deine Stadt lebendig zu machen.
  79. Du gehörst zum älteren Semester und merkst, dass du dich zu wenig bewegst? In Fitness-Parks sind einige Fitnessgeräte für Senioren konzipiert. Sie bieten Senioren so die Möglichkeit, sich an frischer Luft zu bewegen und dabei fit für die Herausforderungen des Alltags zu bleiben.
  80. Outdoor Fitnessgeräte für Senioren stärken durch einen schonenden Aufbau der Muskulatur Gleichgewicht und Koordination.
  81. Und ist der Körper fit, so hilft dies auch der Vitalität des Geists. Bewegung dient somit der Prävention von Alzheimer und Demenz.
  82. Wer so lange wie möglich selbstständig leben möchte, ist als Nutzer eines Outdoor-Fitness-Parks auf dem richtigen Weg.
  83. Du bist von einer körperlichen Einschränkung betroffen, möchtest dich aber nicht davon abhalten lassen, dich sportlich zu betätigen? Probiere doch mal einen Outdoor-Fitness-Park aus. Denn dort gibt es speziell konzipierte Outdoor-Geräte für Menschen mit Handicap und besonderen Bedürfnissen.
    .

    Outdoor-Steuerrad für Menschen mit Handicap - FREISPORT
    Tiefer gesetzte Outdoor-Fitnessgeräte ermöglichen auch Menschen im Rollstuhl oder mit einer kleineren Körpergröße das Freiluft-Training im Fitnesspark. – FREISPORT
  84. Den Alltag kannst du nicht komplett ohne Hilfe bewerkstelligen? Im Outdoor-Fitness-Park kannst du viele Geräte eigenständig nutzen. Das stärkt dein Selbstbewusstsein.
  85. Rollstuhlfahrer können an den Geräten Schulter- und Armmuskulatur stärken.
  86. Du fragst dich, ob die Geräte für dich aufgrund deiner Voraussetzungen geeignet sind? Sei beruhigt: Die Geräte entsprechen sportmedizinischen Standards.
  87. Auch für besonders große Menschen sind Outdoor-Fitness-Parks geeignet. Zwei unterschiedliche Höhen stellen sicher, dass größere und kleinere Menschen trainieren können.
  88. Du gehst eigentlich lieber laufen, willst aber auch andere Körperpartien nicht außer Acht lassen? Nach einer Laufrunde im Park, bieten sich als Ergänzung ein paar Übungen auf Outdoor-Fitness-Geräten an. Die Kombination von Kraft- und Ausdauersport ist besonders effektiv und bringt Abwechslung ins Sportprogramm.
  89. Auch Freizeit-Kicker können das Training dadurch komplettieren und mithilfe der Beinpressen diese Muskulatur gezielt stärken und aufbauen
  90. Du möchtest es dir an den Weihnachtstagen kulinarisch so richtig gut gehen lassen, aber danach nicht selbst wie eine gefüllte Mastgans aussehen? Dann trainier doch zwischendurch eine Runde im Outdoor-Fitness-Park. Bewegung und frische Luft bereiten dich optimal auf den nächsten Gang vor.
  91. Nicht nur Kraft-, sondern auch Koordinations- und Konditionsübungen können sportbegeisterte Menschen im Outdoor-Fitness-Park absolvieren. Das Training hier ist somit ganz besonders vielseitig und bedient die verschiedenen Bedürfnisse des Körpers.
  92. Im Fitnessstudio ist jede Stange, jedes Gerät und sogar der Boden genormt. Die Belastung ist also immer die gleiche. In der Natur ist genau das Gegenteil der Fall. Da unterscheidet sich jeder Ast, jeder Untergrund und somit ist ständig eine neue Kraftbelastung gefordert.
  93. Unebener Boden fordert eine stärkere Form von Aufmerksamkeit. Das schärfst die Wahrnehmung (kommt besonders älteren Menschen und Schreibtischtätern zugute).
  94. Für eine Steigerung der Taillen-Flexibilität, ist der Outdoorhüfttrainer bestens geeignet.
  95. Dein Flug in die Sonne ist gebucht, aber dein Bauch ist noch nicht in Topform? Der Bauchtrainer sorgt dafür, dass du am Strand – im wahrsten Sinne des Wortes – eine gute Figur machst.
  96. Bürohengste aufgepasst! Das Steuerrad verbessert die Agilität eurer Handgelenke. Überlastung durch das stundenlange Klicken mit der Maus gehört nun der Vergangenheit an.
  97. Mit der Nutzung des Barrens kann einer Instabilität der Gelenke vorgebeugt werden.
  98. Du hattest einen Unfall und bist vorrübergehend an den Rollstuhl gefesselt und möchtest nun den Rehabilitationsprozess beschleunigen? An dem Barren kannst du Aufstehübungen aus dem Rollstuhl machen.
  99. Als Basis für das persönliche Kraft- und Muskeltraining ist eine gute Ausdauer unabdingbar. Um diese zu erlangen, ist eine Runde auf dem Crosstrainer eine gute Möglichkeit.
  100. Der Rad-Trainer ist perfekt, um etwas für das Herz-Kreislauf-System zu tun.
  101. Du willst dich und dein Leben optimieren, probiere doch mal einen Outdoor-Fitness-Park aus. 😉

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?